Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Heike
Beigetreten: 28. Juli 2011 - 13:52
Schiel-Op, richtige Behandlung?

Hallo zusammen,

 

ich bin ganz neu im Thema und durch die vielen Infos auch ziemlich verunsichert. Unser Sohn ist jetzt 2 1/2 und von jetzt auf gleich mit dem rechten Auge stark an zu schielen (Innenschielen), was sich innerhalb von 3 Tagen verstärkte, er also fast ausschließlich fürchterlich schielte. WIr sind dann vom AUgenarzt an die Sehschule nach Krefeld überwiesen worden, dort veranlaßte man ein MRT (da er vier Tage vor auftreten des Schielens, auf den Kopf gesürtzt war). MRT war ohne Befund. Danach wurden die Augen getropft und auf beiden Augen hat er +1,25. SOnst alles o.k. Leider steht der Schielwinkel nicht auf dem Befund, ich meine er war 14 ??? Als Diagnose steht hier: dekompe. Mikrostrabismus oder normosensorisches Spätschielen. Ich schliße aus, dass er zuvor schon latent geschielt hat. Jetzt soll ich 6 Wochen für je 4 Std. das gesunde AUge abkleben (läßt er auch ohne Probleme zu), wenn es abgeklebt ist, schaut er "gerade", wenn das Pflaster abgenommen wird, ist alles wie zuvor, jetzt fängt allerdings auch das "gesunde" Auge an zu schielen. Der Arzt sagte, schon, dass es evtl. auf eine Schiel-OP hinauslaufen würde.

Frage: Ist die Vorgehensweise hier die Richtige und wenn es operiert werden muss, können Sie mir eine Empfehlung geben?

 

Vielen Dank  

Bild des Benutzers Hesch
Beigetreten: 9. Dezember 2010 - 21:49

Hallo Heike,

ich als Mutter einer jetzt 3jährigen Tochter, die mit gleichem Befund mit 2 1/2 Jahren angefangen hat zu schielen und mittlerweile eine Odysee an Ärzten und Kliniken hinter sich hat, empfehle folgendes:

Überweisung und sofortiges Vorstellen in einer Universitätsaugenklinik, Ausgleich des Schielens mit Prismen und baldige Operation. Das Binokularsehen, welches Dein Sohn bis jetzt gelernt hat, droht zu zerfallen, wenn er nicht innerhalb eines halben Jahres operiert wird.

Ist die Sehschärfe (Visus mit Lea-Symbolen) untersucht worden? Wenn Dein Sohn auch noch auf beiden Augen einen gleich guten Visus hat, dann ist die Diagnose: normosensorisches Spätschielen und es muss sehr schnell operiert werden. Google mal nach dieser Diagnose.

 

Suche Dir einen Arzt, der diese Vorgehensweise unterstützt. 

Viel Erfolg

Helene

Bild des Benutzers Hesch
Beigetreten: 9. Dezember 2010 - 21:49

der Augenarzt soll auf die Überweisung für die Augenklinik "Strabismus acutus" hinschreiben und lass Dir einen schnellen Termin geben.

noch ein Link, da ist genau Eure Situation beschrieben:

http://www.birgitt.reisehexe.com/index.html

 

Grüße

Helene