Forum

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers stevekerr
Beigetreten: 2. Januar 2018 - 19:55
Prismenbrille und Beihilfe / Update

Hallo, ihr Lieben 

ich habe ein kleines Update für euch bezüglich meines Schielens. Ich habe nun seit 3 Monaten die Prismenbrille. Ich komme mittlerweile auch gut mit ihr zurecht, fahre wieder länger Auto und treibe auch Sport mit ihr, ohne, dass sie mir wirklich auffällt. Einziges Manko: ab und zu Kopfschmerzen (vor allem in Kombi mit Pollen und Hitze) und unscharfes Sehen (was bei 8 Dioptrin pro Glas nicht verwunderlich ist).

Momentan kann ich mir eine weitere Erhöhung der Prismenstärke nicht vorstellen. Es ist - aufgrund der Lichtempfindlichkeit und der Unschärfe eine massive Einschränkung, so eine Brille zu tragen. Vor einer möglichen OP wird das ja immer geraten … aber das kann ich mir momentan - wie gesagt - nicht vorstellen. 

Nun ist es so, dass ich verschiedene Ärzte für die Weiterbehandlung empfohlen bekam. Leider nimmt einer keine Patienten mehr auf und ich musste mich "umorientieren". Nun verschlägt es mich nach Trier und ich bin gespannt, wie es dort ist ;-) 

Ich musste mich übrigens erst sehr ärgern, denn die Beihilfe (Bayern) zahlt mir keinen Cent zur Brille dazu. Ich bin echt schockiert. Woran kann es liegen? Muss ich dem Arzt etwas besonderes mitteilen? 

sonnige Grüße an alle

Tobias