Forum

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13
Prisma plötzlich mit 50 Jahren? Verzweiflung!

Hallo!

Ich freue mich über dieses Forum, da ich im Moment echt am verzweifeln bin! 

Seit Februar versuche ich mit meiner Optikerin eine neue Brille anzupassen. Die Werte passten nicht mehr so ganz nach mehr als 5 Jahren.

Es klappt nicht und wir sind beide mit unserem Wissen am Ende. Und ich bin mit meiner Kraft am Ende.

Ich bin sehr stark kurzsichtig mit Astigmatismus etc. Volles Programm, mein Leben lang schon.
Ich trage meistens Konraktlinsen und die Brille nur morgens und abends.

Zu mir: Frau, 50 Jahre.

Brille:

R SPH -10,5 CYL -1,75 Achse 5

L SPH -10,5 CYL -2,5 Achse 4

Kontaktlinsenwerte:

R BC 8,7 DIA 14,5 PWR -8,5 CYL -1,75 AX 180

L BC 8,7 DIA 14,5 PWR -8,5 CYL -2,25 AX 180

Ich hatte nie Probleme mit Doppelbildern. Bis jetzt. Im Februar hatte ich bei der ersten Messung links extrem merkwürdige Zylinderwerte. Die Nachmessung ergab aber das gleiche Ergebnis. Also wurde das Glas bestellt. Da ich die Brille nur zuhause trage, habe ich mich gegen eine Gleitsichtbrille entschieden. Ich bekam ein asphärisches Glas und konnte nichts damit sehen. Nachmessen, neues Glas. Kein Sehen möglich. Nachmessen, neues Glas. Kein Sehen möglich. Die Entscheidung gegen asphärisches Glas und der Augenarzt attestierte extrem trockene Augen, was das merkwürdige Zylindermeßergebnis erklären sollte. Inzwischen sind wir beim fünften Glas und das Doppelbild ist immer noch da. Deutlich besser, aber vorhanden.

Sie hat mich zum Augenarzt mit Optopisten geschickt. Da habe ich aber erst im Dezember Termin. 

Ich sehe Doppelbilder in der Entfernung. Nur in der Entfernung.
Mit den Kontaktlinsen nur manchmal, zum Beispiel wenn ich eine Kappe trage. Oder wenn ich lange mit Lesebrille gelesen habe. Das gibt sich meistens wieder. Nachts ist es aber meistens schlecht.
Mit der Brille immer in der Entfernung, wobei die Entfernung schwankt. Mal geht der Fernseher noch, mal nicht mehr (zum Beispiel nachdem ich vom Lesen hochschaue) 

Mit Kontaktlinsen ist das Sehen ok (hier passen die Werte noch nicht wieder, aber so gut wie)
Ich habe außer trockene Augen keine körperlichen Beschwerden, die ich jetzt auf das Sehen zurückführen würde. 
Ich habe Schwierigkeiten bei Entfernungen und ich traue mich kaum noch, Auto zu fahren. 

Meine Brille trage ich ungern aufgrund der Stärke. Das Glas wird ja mit Prisma noch unangenehmer!
Ich trage hauptsächlich Kontaktlinsen. Das würde mit Prisma auch wegfallen.

Und ich habe extrem Angst davor, in eine Spirale zu gelangen. Das Prisma ist umstritten, auch das macht mir Angst.

Sowohl die Augenärztin beim Erstbesuch als auch meine Optikerin zweifeln an dem Prisma, da ich nie eine Winkelfehlstellung hatte. 
Seit Anfang des Jahres hat sich mein berufliches Leben stark verändert, von 'oft unterwegs' zu 'zuhause am Rechner'. Das tut den Augen sicher auch nicht gut und das Alter tut sein übriges.

Ich bin auf der Suche nach Tipps, Ideen, vielleicht auch Arzt oder Optopist im Raum Hamburg. 

Sollte die Untersuchung eine Winkelfehlstellung ergeben wurde mir Frau Timm empfohlen, mein Optiker ist eher Kontaktlinsenspezialist und kennt sich damit nicht so aus. Aber der Untersuchungstermin ist erst im Dezember und ich kann mit meiner alten Brille kaum sehen, da die Werte nicht stimmen...

Kann ich mit einer OP etwas erreichen (künstliche Linsen oder oder oder?)

Danke für das Lesen bis zum Schluss. Sorry für die vielen Worte. 
Marion

Bild des Benutzers Tschackomo
Beigetreten: 16. Februar 2016 - 16:43

Hallo Marion

Meine erste Prismenbrille bekam ich mit 58,vor 4 Jahren.Vorher nur ne Brille wegen leichter Kurzsichtigkeit,2 bis 3 Dioptrien.

Plötzlich Doppelbilder,Autofahren fast unmöglich,seitliche Abstände einschätzen,schwer.

Augenarzt und Ortopist haben mich wochenlang immer hingehalten,Monatelang krank geschrieben.

Dann auf eigenen Wunsch beim Optiker Prismenbrille anpassen lassen,sofort besser gesehen.

Mehr zu dem Thema sagt Dir Eberhard ,hier aus dem Forum.

Gruß Frank

Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13

Hallo Frank, danke für deine Antwort!
Dann gibt es das wohl... Meine Optikerin kennt mich seit 20 Jahren und verzweifelt ähnlich wie ich. Das warten auf den Arzttermin ist anstrengend, aber da muss ich jetzt durch...
Schöne Grüße
Marion

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Mirscha,

 

die Kontaktlinsen können bewirken, dass sich ein Ödem in der Hornhaut bildet. Das macht dann vor allem nach dem Tragen der KL die Sehschärfe schlecht. Es gibt dann auch keine Möglichkeit, die Sehstärke zu messen, weil sich die Hornhaut ständig ändert.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13

Hallo Eberhardt,

danke für deine Antwort!

Die Hornhaut ist soweit ok, der Augenarzt meinte nur extrem trocken. Ich befeuchte jetzt regelmäßig. Auch der letzte Besuch gab keinen Befund in die Richtung. Das Sehen ist auch nicht besonders schlecht nach den Kontaktlinsen. Auch morgens nach dem Aufstehen konnte ich mit der neuen Brille nichts sehen. Tests wurden auch immer morgens ohne Linsen gemacht.

Ich habe am meisten Sorge vor immer stärker werdenden Prismen, da meine Brille ja heute schon recht dick ist... ganz ohne Prisma.

Und nie wieder Kontaktlinsen? Ich finde Sport mit Brille extrem unangenehm und das macht mir Sorgen.

Daher suche ich nach Lösungen oder ich will es zumindest verstehen um es zu akzeptieren...

Schöne Grüße

Marion

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Marion,

Hast Du mal über formstabile Kl- sprich- harte Kl nachgedacht? Diese Kl sind heute viel verträglicher als ihr Ruf, und die Hornhaut wird auch bei trockenen Augen nicht geschädigt.

Jetzt ist allerdings viel Geduld nötig. Ich würde bei Dir eine mindestens 2 Monate Kl-Tragepause veranschlagen, und danach mit formstabilen Kl beginnen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13

Moin Eberhardt,

ich könnte keine 2 Monate Pause machen, da ich mit der Brille nicht richtig sehe.

Das ist ja mein Problem, seit Februar versuche ich, eine Brille anzupassen. Ich habe, vor allem mit der neuen Brille, Doppelbilder. Wir haben schon die fünfte Korrektur der Werte...Die alte Brille stimmt aber, vor allem links, auch nicht mehr!

Ist es denn immer so, dass die Prismen sich verschlechtern? Ode ist irgendwann Schluss? Gibt es eine (ungefähre) Richtlinie, wie lange der Prozess dauert?

Die harten Linsen habe ich wieder und wieder versucht. Meine Augen mögen diese einfach nicht. 

Ich komme nur mit weichen Linsen klar. Habe zZt Monatslinsen, natürlich hochhydrophil.
Aber nur KL ist auch nicht so das richtige für die Augen, so habe ich das gelernt...

Schöne Grüße

Marion

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Marion,

Das ist ja gerade das Problem, die weichen Kl verhindern eine optimale Messung für eine Brille. Das habe ich schon oft erlebt bei meinen früheren Kunden.  Notfalls könnte man Brillen fertigen mit einfachsten und preiswertesten Gläsern.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13

Hallo Eberhardt,

das verstehe ich richtig:

2 Monate keine Linsen, dann Brille vermessen? 
Interessanter Ansatz, aber nicht umsetzbar. Ich sehe absolut schlecht mit Brille. Kein Strassenverkehr, kein Alltagsleben, kein Arbeiten möglich. Das lässt mich ja so verzweifeln...

Danke für deine Antwort

Marion
 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

ich schrieb ja: im Notfall preiswerte günstige Brillengläser zwecks Übergangslösung.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mirscha
Beigetreten: 12. Oktober 2020 - 23:13

Moin Eberhardt,

hier liegt doch das Problem.

Wir bekommen keine vernünftige Sehstärke vermessen. 5mal haben wir Gläser getauscht. Asphärische Glöser, normale Gläser. Jedes Mal habe ich es über Tage mit den neuen Gläsern versucht. Keine Verbesserung.

Ich habe mit der neuen Brille Doppelbilder und mit der alten sehe ich so schlecht, dass diese im Alltag untragbar ist.

Grüße

Marion

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Marion,

schreibe mir mal, wo Du wohnst.

Viele Grüße

Eberhard