Forum

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers kwen
Beigetreten: 28. Oktober 2011 - 12:25
korrekter Sitz, aber immernoch Fremdkörpergefühl?

Hallo,

ich habe mir vor ca. 3 Monaten, nachdem ich Jahre lang weiche Kontaktlinsen getragen hatte, formstabile Linsen anpassen lassen. Mit den weichen Linsen kam ich zwar ganz gut klar solange ich sie nur gelegentlich stundenweise (z.B. beim Sport) getragen habe. Längeres Tragen über mehrer Tage hinweg (natürlich mir rausnehmen und desinfizieren über Nacht) war aber unangenehm. Mein Wunsch war es die Linsen auch häufiger tragen zu können und daher wurde mir angeraten, auf formstabile Linsen umzusteigen.

Die linke Linse spüre ich nun nach der Eintragezeit auch gar nicht mehr, die rechte Linse macht aber leider nach wie vor Probleme und meine Anpasserin meinte, sie könne da jetzt auch nichts mehr machen. Daher hoffe ich nun in diesem Forum Rat zu finden.

Die Linse wurde bereits zweimal ausgetauscht: dier erste Linse war zu klein im Durchmesser, die zweite wurde ausgetauscht, da sie offenbar fehlerhaft war (sie war wohl zum Rand hin schwächer als im Zentrum). Seit dem ist die Sehschärfe auch deutlich besser, aber die Linse scheint immer noch nicht richtig zu sitzen. Die Linse rutscht nach dem Blintzeln langsamer in die korrekte Position zurück als die linke und ruft (eventuell dadurch?) allgemein ein Fremdkörpergefühl hervor (außer wenn ich nach unten blicke, also z.B. beim Lesen). Dadurch sehe ich dann auch nicht mehr richtig.

Laut Anpassering sitzt die Linse korrekt und sie weiß nicht, was sie noch tun könnte, für mich ist die Situation aber nun schlechter als vorher, da das Tragen jetzt auch bei kurzer dauer unangenehm ist.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee was man tun könnte? Könnte es eveetuell sein, dass sich dieses Problem tatsächlich niht behebne lässt?

 

Kwen

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo,

wenn die Anpasserin keinen Rat mehr weiß, würde ich zu einem anderen Anpasser gehen. In der Regel kann eine KL innerhalb 2 Monaten nach der letzten Lieferung (Austausch) zurück gegeben werden.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers kwen
Beigetreten: 28. Oktober 2011 - 12:25

Hallo,

leider habe ich die Linsen jetzt schon länger als 2 Monate, da ich ja zunächst davon ausgegangen bin, es sei ein Gewöhnungs-Problem.

Ich werde jetzt trotzdem mal einen anderen Anpasser draufschauen lassen.

Viele Grüße,

 

Kwen

Bild des Benutzers kwen
Beigetreten: 28. Oktober 2011 - 12:25

So,

inzwischen habe ich die Gelegenheit genutzt und war bei einem anderen Anpasser.

Er sagt, er hätte einen höheren BC gewählt als seine Kollegin und glaubt, meine Probleme könnten daher rühren.

Ich wollte nun gern noch einmal mit meiner ersten Anpasserin darüber sprechen, leider ist diese in Urlaub. Die Rücknahmefrist der Herstellerfirma läuft aber in dieser Zeit aus, so dass ich befürchte, dass sie sich weigern wird, die Linse noch einmal zu tauschen. Andererseits war ich wegen dieses Problems (bevor ich die 2. Meinung eingeholt hatte) schon vor ca 4 Wochen bei ihr, worauf hin sie meinte, die Linse säße gut und sie könne da nichts mehr machen.

Habe ich irgendeine Handhabe und sie dazu zu bringen die Linse auszutauschen oder zurückzunehmen?

 

Viele Grüße,

Kwen

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Kwen,

alle KL Hersteller sind so kulant, dass sie bei Problemfällen die Rückgabefrist 4-Wochenweise auf Antrag verlängern. Deine Anpasserin hätte das nutzen können. Wenn der Betrieb jetzt für den Urlaub ganz geschlossen ist, hast Du ein Problem, aber wenn andere Mitarbeiter dort tätig sind, können diese die Verlängerung beantragen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers kwen
Beigetreten: 28. Oktober 2011 - 12:25

Hallo Eberhard,

vielen Dank für diese Info! Das werde ich auf jeden fall versuchen.

Viele Grüße,

Kwen

Bild des Benutzers jukebox985
Beigetreten: 16. November 2011 - 21:08

Hey Kwen/Eberhard,

das Problem könnte von mirsein: Seit ich 16 bin trage ich weiche Kontaktlinsen - seit ca. 5 Monaten komme ich nun (mit 22) gar nicht mehr damit klar, die Augen jucken, auch habe ich leichte Einsprossungen.

Seit 3 Tagen habe ich nun bei einer Anpassung durch den Optiker harte Kontaktlinsen bekommen: Die rechte spüre ich nach dem Einsetzen schon nach kurzer Zeit kaum mehr. Die linke (mein Problemkind) rutscht dagegen nach jedem Lidschlag extrem langsam wieder ins Augenzentrum zurück.

Könnt ihr mir Tipps zur Tragezeit geben bzw. was bedeteut BC?

Würdet ihr zu einem neuen Anpasser gehen, wenn ja, welchem? Ich hab richtig Schiss, dass ich mich da auf was einlasse, was hinterher gar nicht klappt - vor allem gehts um die Gesundheit meiner Augen.

 

Ich würde mich über Anregungen etc. sehr freuen, zumal ich bei -12 Dioptrin auf beiden Augen sehr schlecht sehe und mich mit Brille auch nicht sonderlich wohl fühle!

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo,

warte erstmal ab, nach 3 Tagen kann man noch gar nichts über Verträglichkeit sagen. Die Tragezeit solltest Du täglich etwas steigern, nicht gleich ganztägig am Anfang.

Viele Grüße

Eberhard