Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers KUWE
Beigetreten: 21. Juni 2020 - 19:04
Diplopie vor und nach Schielop

Guten Abend,

ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und hätte gerne eine weitere Meinung zu meinem Fall.

Ich habe seit Ewigkeiten mit Doppelbildern zu kämpfen (mehr als zehn Jahr). Anfang letzten Jahres wurde ich erstmal darauf aufmerksam gemacht, dass es ein Augenproblem sein könnte. Also Vorstellung beim Augenarzt. Ergebnis: Ein Schielwinkel von -25 pdpt in der Ferne und 40 pdpt in der Nähe ist kosmetisch auffällig und durch prismatische Brillengläser nicht

zufriedenstellend zu korrigieren, so dass die Indikation zur Schieloperation gegeben ist. Also habe ich mich zu der Operation entschlossen. Diese fand vor knapp einem Jahr statt. Operiert wurde das linke Auge. Die Doppelbilder sind weiterhin da und teilweise sogar verstärkt zum Beispiel beim Schulterblick links. Ich habe eine Prismenbrille für die ferne und eine Nahbrille für die Nähe, aber auch damit weiter Doppelbilder.

Mein Neurologe hat nun ein MRT veranlasst, um eine Abduzensparese auszuschließen.

Seitens der Ärzte heißt es, es wäre nicht auszuschließen das nach einer Schieloperation weiterhin Doppelbilder bestehen können.

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

wenn eine OP gemacht wird, ohne vorher den Schielfehler mit Brille, notfalls mit Prismenfolien, für ca. 5- Monate auszugleichen, klappt es fast nie.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers KUWE
Beigetreten: 21. Juni 2020 - 19:04

Nein das wurde nicht gemacht.

Nun ist die Frage was tun?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

schreibe mir mal, in welcher Stadt Du wohnst.

Viele Grüße

Eberhard