Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Melmade
Beigetreten: 13. Dezember 2017 - 13:53
Prismenbrille - pro Lichtquelle zwei grüne Reflexionen

Hallo Zusammen,

ich wollte mich hier einmal nach einem Rat umsehen, denn so langsam bin ich wirklich ratlos und weiß auch nicht mehr was ich noch  glauben soll und wo die Reise mal hingehen wird.

Seit Anfang des Jahres habe ich nun eine Prismenbrille mit insgesamt drei Prismen und einer leichten Sehstärkekorrektur von +0,25 und einer leichten Korrektur der Hornhautverkrümmung. Ich habe den Sehtest gemacht, da ich seit einiger Zeit vermehrte Probleme mit meinem Nacken hatte und dies zum Anlass nahm auch mal meine Augen überprüfen zu lassen.

Ich habe mich an meine neue Brille damals sehr schnell gewöhnt und bin super mit ihr zurecht gekommen.
Doch jetzt kommt das große ABER:

Sobald ich in eine Lichtquelle schaue, sehe ich (und auch jeder andere der durch die Brille schaut) pro Lichtquelle zwei grüne Reflexionen. Diese Reflexionen sind quasi das Leuchtmittel in grün. Schaue ich in eine LED-Lampe mit 8 kleinen eckigen LED-Leuchten, so sehe ich das weiße Licht der Lampe und links und rechts daneben jeweils eine grüne Reflexion, wo ich genau den Aufbau des Leuchtmittels in grün sehe, d.h. ich kann sagen welche Form die Led hat, wie viele einzelene LEDs eingesetzt wurden, ect. Jede Reflexion kommt von einer Brillenseite, d.h. die rechte grüne Reflexion kommt von meinem linken Auge und umgekehrt.

Im ersten Moment darf man nun denken, dass es halb so schlimm ist, aber ich werde langsam verrückt. Gehe ich beispielsweise einkaufen und bin auf dem Parkplatz, dann erzeugt jeder Parkplatzstrahler zwei grüne Zusatzreflektionen und jedes Auto das mich anleuchtet pro Scheinwerfer auch 2 grüne Reflexionen. Mittlerweile reagiere ich auch total empfindlich und bin sofort auf 180, wenn diese sch... Refelxionen da sind.

Ich weiß, dass die Refelxionen bei mir grün sind, da meine Gläser superentspiegelt sind und diese Schicht eine grüne Reflexion erzeugt.

Während der hellen Monate hat mich das ganze gar nicht so gestört, da man nicht so den Kontakt mit vielen Lichtquellen hat. Jetzt im Winter ist es anders und ich bin nochmal zu meinem Optiker hin. Mein Optiker ist wirklich sehr bemüht eine Lösung zu finden und ich fühle mich gut beraten, aber die Lösung konnte noch nicht gefunden werden.

Es wurden andere Gläser bestellt. Die Gläser waren hochwertiger und werden wohl anders geschliffen und haben eine andere Wölbung. Fazit: bei den Gläsern war es noch schlimmer., Das grüne Ampelmännchen der Fußgängerampel habe ich letztendlich dreimal sehen können.

Es wurden nochmal andere Gläser bestellt. Diesmal mit einer größeren Sehstärkekorrektur, da ich wohl leicht Weitsichtig bin. Fazit: die grünen Punkte waren keine Punkte mehr, sondern verzehrte rechteckige Konturen. Sie haben mich nicht mehr so gestört. Ich konnte mich aber auch mit meiner nun größeren Sehstärke nicht so anfreunden, da jeder diese grünen Punkte sieht und es daher nicht an meinen Augen liegen kann.

Gestern war ich bei einem zweiten Optiker und habe mir eine zweite Meinung eingeholt. Es wurden wohl noch etwas andere Werte festgestellt, aber nichts komplett anderes. Habe nun die Möglichkeit bei diesem nochmal neue Gläser machen zu lassen. Die teuersten Gläser mit der Special-Beschichtung und eben den leicht anderen Werten. Ich bin aber total skeptisch, ob es dadurch weggeht, da ich ja auch mit meinem "ersten" Optiker andere Gläser ausprobiert habe. Ich möchte jetzt nicht nochmal Geld für das Sehen von Punkten ausgeben (hoffe man kann das verstehen). Auf meine Frage, was wir dann machen würden, wenn ich weiterhin Refelxionen sehen würde, meinte der "neue" Optiker nur, dass wir dann schon eine Lösung finden würden. Aber es ist ja nicht so, dass ich mit dem "alten" Optiker unzufrieden bin. Im Gegenteil. Dieser ist sehr bemüht und versucht mir ja auch zu helfen. Im schlimmsten Fall hätte ich also zwei Optiker mit zwei verschiedenen bezahlten Gläsern, wo ich jeweils Punkte sehe und wo alle eine Lösung suchen, aber noch keine haben.

Das Problem ist, dass ich nicht nachvollziehen kann, ob sich meine Nackensituation durch die Brille geändert hat. Ja, es ist besser geworden, aber ich habe auch verschiedene andere Dinge (Massagen ect.) unternommen, um gegen zu wirken.
Ich sehe so halt nicht schlecht. Hätte ich Kopfschmerzen, Doppelbilder oder ähnliches, würde ich alles möglich machen die Situation zu ändern und würde bestimmt nicht knauserig sein, nochmal teure Gläser zu kaufen. Aber so ...

Mit den Prismengläsern hatte ich mir erhofft entspannter zu sehen und meine Augenmuskulatur zu entspannen. Ja, ich könnte meine jetzige Brille als Bedarfsbrille tragen. Aber wenn sich meine Augenmuskeln entspannen sollen, müsste ich sie doch länger tragen, oder?

Ich hoffe, dass jemand diesen Beitrag liest und vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir einen Rat geben kann, wie man die Punkte wegbekommt.

Grünpunktige Grüße,
Melmade

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

wenn die Reflexe so stark wahrgenommen werden, ist entweder die Entspiegleung nicht hochwertig genug, oder die Brille sitzt nicht korrekt vor den Augen. Z.B. ist der Abstand der Gläser vom Auge zu weit, oder die Vorneigung der Gläser falsch.

Die besten Entspiegelungen sind heute auch nicht mehr grünlich, eher blau oder sogar fast farblos. Sicher auch abhängig vom Hersteller der Gläser.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Melmade
Beigetreten: 13. Dezember 2017 - 13:53

Hallo Eberhard,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe Gläser der Firma Zeiss. Auch der zweite Optiker arbeitet mit Zeiss zusammen.
Hochwertigere Gläser mit einer anderen Art der Entspiegelung könnten also durchaus einen Effekt haben und ich sehe dann nicht etwa blaue Punkte aufgrund der blauen Spiegelschicht?

Der Optiker hat schon merhmals den Sitz der Brille korrigiert und es wurde auch einmal der Winkel Gläser zueinander variiert. Dies hat allerdings keine wirkliche Auswirkung auf die Reflexionen.

Viele Grüße,
Melmade

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Melmade,

bei Zeiss gibt es die Schicht Duravision Platinum. Diese trage ich selber und habe keinerlei Restreflexe, die mich stören. Grüne Schichten gibt es bei Zeiss nur bei der Tochterfirma Synchronie oder bei der recht alten Schicht Lotutec von Zeiss.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo zusammen

ich denke, das haengt auch mit der Sensibilitaet jedes Einzelnen zusammen. Einen Restreflex findet man bei jeder Beschichtung und die kann noch so gut sein.

Der Augenoptiker hat aus der Oberflaeche wohl das Beste draus gemacht.  Die Korrektionsflaeche hat er versucht zu aendern. Die Einfallswinkel des Lichtes auf die Korrektionflaeche kann er nicht kontrollieren.

Gruss Burkhard