Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Jennifer Shecter
Beigetreten: 24. Februar 2017 - 14:17
Lesestörungen bei Winkelfehlsichtigkeit - Wie war das bei euch?

Hallo ihr lieben,

nochmal ich Smile Ich kämpfe seit gut einem Jahr mit meiner Winkelfehlsichtigkeit und habe eine Odyssee an Arztbesuchen, Augenkliniken und Optometristen hinter mir. Jetzt trage ich meine zweite Prismenbrille (30 insgesamt, 15 auf jedem Auge) und habe immernoch diese blöden Lesestörungen. Die klassische Lesebewegung ist irre anstrengend für mich, ich hab nach zwei drei Sätzen keine Lust mehr, weil es zu anstrengend ist. Zudem sehe ich die Buchstaben immer halb ausgeblichen und Texte als schwarzen Block auf extrem hellen Untergrund. 

Zu meiner Frage: Hattet ihr diese oder ähnliche Beschwerden auch? Und wie wurde es besser? Wird es irgendwann jemals besser? Ich bin ehrlich gesagt sehr gefrustet, da es nur minimal besser geworden ist durch die 30 Prismen. 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Jennifer,

das liegt an der Glasqualität.. Gerade beim Herunterschauen beim Lesen gibt es starke  Abbildungsfehler der Gläser, was zum schlechteren Lesen führt.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers user250
Beigetreten: 21. Oktober 2015 - 18:04

Hallo Jennifer!

Ist es bei dir auch so, dass du die Worte nicht gleich beim ersten Drüberlesen verstehst und daher 2-3 mal über den Satz "scannen" musst? Ist bei dir auch eine Hornhautkrümmung festgestellt worden und diese richtig korrigiert?

Grüße!

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Jennifer

ich konnte damals aehnliches wahrnehmen. Zuletzt habe ich 27 aussen und ne kleine Hoehe getragen. Bin dann zur ersten Korrektur unters Messer. Danach ging schon vieles besser. Diese Abb.fehler koennen einem schon das Lesen vermiesen. Hab Geduld. Die 1. Prioritaet liegt bei dir jetzt darin, dass die Muskeln sich entspannen, um ein sehr gutes OP-Ergebnis zu erzielen.

Gruss Burkhard